Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Wiener Schulfruchtprogramm

Das Wiener Schulfruchtprogramm steht unter dem Motto „Frucht macht Schule“. Obst und Gemüse für die Schüler*innen werden wöchentlich direkt an alle öffentlichen Pflichtschulen der Stadt Wien geliefert. Besonderer Wert wird auf möglichst saisonale und regionale Früchte gelegt.

Ziel ist es, den Kindern möglichst früh die Bedeutung von gesunden und regionalen Lebensmitteln und mehr Wissen über ihre Herkunft zu vermitteln. Nicht zuletzt soll die Freude am Genuss von Obst und Gemüse geweckt werden – in einem Alter, in dem die Essgewohnheiten nachhaltig geprägt werden.

So funktioniert’s

Mehr als eine Verteil-Aktion

Verteilen und gemeinsam essen ist gut. Noch besser ist es aber, wenn sich die Schüler*innen mit dem Thema Ernährung und Essen beschäftigen. Deshalb wird zusätzlich eine Reihe von pädagogischen Maßnahmen angeboten. Ein entsprechendes Paket wurde von der Wiener Gesundheitsförderung – WiG ausgearbeitet. Die Umsetzung erfolgt mit unterschiedlichen Partner*innen. Folgende Maßnahmen werden derzeit angeboten:

Workshops für Klassen und Lehrer*innen: Schüler*innen und Lehrer*innen erfahren alles über Obst, Gemüse und gesunde Ernährung.

Verkostungen: Sehen, Riechen, Hören, Tasten, Schmecken – Obst und Gemüse mit allen Sinnen entdecken.

Ausflüge zu Bauernhöfen:Gemeinsame Erlebnisse bleiben den Schüler*innen oft lange in Erinnerung. Die Themen Nachhaltigkeit, Regionalität und Saisonalität werden so spielerisch und praxisnah vermittelt.

Hochbeete: Draußen sein und gemeinsam Gemüse anbauen – mit den schuleigenen Hochbeeten. Die Schüler*innen erfahren dabei viel über Nachhaltigkeit, Regionalität und Saisonalität. Sie lernen spielerisch, wie sie ihre Gesundheit, ihr Wohlbefinden und ihre Leistungsfähigkeit steigern können.

Elterninformation: Eltern werden durch Informationsstände und diverse Veranstaltungen mit Elternbeteiligung auf das Programm aufmerksam gemacht und erhalten wertvolle Informationen zum Thema gesunde Ernährung.

Über das Projekt

Das Wiener Schulfruchtprogramm ist eine Initiative der Stadt Wien. Es wird von der Wiener Gesundheitsförderung – WiG in Kooperation mit der Bildungsdirektion für Wien und dem Landeselternverband Wien umgesetzt. Die Europäische Union fördert das Projekt im Rahmen des EU-Schulprogramms.
Die Fruchtlieferungen und Maßnahmen werden in Kooperation mit Max Catering, der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung und moderne Ernährung, Schule am Bauernhof – ein Projekt der Landwirtschaftskammer Wien und „die umweltberatung“, itworks und Natur als Schule (NASCH) umgesetzt.

Kontakt

Mag.a Veronika Herkner, MPH
Gesundheitsreferentin, Projektleiterin „Wiener Schulfruchtprogramm“
Telefon: +43 1 4000-76949
Mobil: +43 676 811-876-949
veronika.herknersymbolwig.orpunktat