Zähneputzen im Kindergarten

Ein Pilotprojekt für Mundgesundheit im Kleinkindalter.

Kinder brauchen gesunde Zähne - gleich von Anfang an! Gesunde Milchzähne sind wichtig, damit Kinder gut sprechen lernen, alles essen können und gesunde bleibende Zähne bekommen - ohne Karies und ohne Fehlstellung. Die Wiener Gesundheitsförderung startet daher mit dem Kindergartenjahr 2019/2020 das Pilotprojekt "Zähneputzen im Kindergarten" - damit richtige Mundhygiene selbstverständlich wird!

In sieben Kinderbetreuungseinrichtungen in Wien - fünf Kindergärten der MA 10 und zwei der Wiener Kinderfreunde - werden regelmäßig unter Anleitung der Pädagoginnen und Pädagogen gemeinsam die Zähne geputzt.

Unterstützung für das Betreuungspersonal gibt es dabei von den Expertinnen und Experten für Mundgesundheit von PROGES. Zahnbürsten, Zahnputzbecher und Zahnpasta werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Es wird höchstes Augenmerk auf Hygiene und die richtige Handhabung gelegt.

 

Die Idee

Kinder, die das Zähneputzen in der Gemeinschaft des Kindergartens erleben, greifen auch zu Hause lieber zur Zahnbürste. Das tägliche Zähneputzen im Kindergarten wird zum Ritual und ist eine wertvolle Ergänzung und Begleitung. Die Eltern und Obsorgeberechtigten sind natürlich hauptsächlich für die Zahnpflege verantwortlich. Da gilt: zweimal täglich zu Hause Zähne putzen - morgens und abends.

Dieses Projekt findet im Rahmen von "Tipptopp - Gesund im Mund und rundherum" statt. Es wird aus dem Landesgesundheitsförderungsfonds der Sozialversicherung und der Stadt Wien finanziert.

  1. Wissenschaftlicher Überblick
  2. Plakat: Gemeinsam für einen gesunden Mund
  3. Plakat: Wir putzen unsere Zähne auch im Kindergarten! [DE-EN-BKS-TR-AR]
  4. Anleitung zum Zähneputzen
  5. Fragen & Antworten für Eltern [FAQs]
  6. Mehr Informationen

Suche

Ihre gesunde Idee für den Bezirk!›

Grätzel- und Kooperations- initiativen einreichen

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...