Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Sex in the City

„Sex in the City“ ist ein kostenloses Workshop-Angebot der Wiener Gesundheitsförderung – WiG. Es soll Jugendlichen helfen, Gesundheitskompetenz speziell im Bereich der Sexualität, des Körperbewusstseins und der Verantwortung für sich selber aufzubauen. Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab 13 Jahren in Wien. 

Jugendliche erhalten beim Projekt „Sex in the City“ qualitativ hochwertige und gut verständliche Informationen zu Themen wie Geschlechter-Identitäten, Rollenbilder, Verhütung und Safer Sex, Sexting und Pornografie.

„Sex in the City“ – Frühjahr 2022

Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab 13 Jahren im schulischen und außerschulischen Kontext in Wien.

Schulen oder außerschulische Einrichtungen in ganz Wien mit der Zielgruppe „Jugendliche ab 13 Jahren“ können pro Klasse bzw. pro Gruppe einen Workshop aus dem Themenkreis „Sexualität, Körper und Selbstwert“ kostenlos buchen.

Das Angebot ist kostenlos, aber begrenzt – „first come first serve“-Prinzip.

Dauer eines Workshops: 2 Einheiten (2 x 50 Minuten mit Pause)

Projektlaufzeit: von April bis Ende Juni 2022

Die Vermittlungsart ist wertschätzend, interaktiv und altersadäquat. Das Angebot orientiert sich an den Vorgaben der „give – Servicestelle für Gesundheitsförderung an Österreichs Schulen“ (BMBWF, BMSPGK und ÖJRK).

Folgende Workshops können gebucht werden:

Workshop I: „Sex? – Aber Sicher!“

Themenkreis: Verhütung und übertragbare Krankheiten

Verantwortungsvoller, selbstbestimmter Umgang mit Sexualität und Verhütung, Umgang mit möglichen Risiken (Fortpflanzung, Verhütung, Krankheiten), ...

Umsetzung: Aids Hilfe Wien 

Workshop II: „Typisch Mädchen – Typisch Burschen

Themenkreis: Rollenbilder und Geschlechterrollen

Zusammenhang von Sexualität/en, Körperbildern und Geschlechterrollen erfahren, einengende Rollenbilder hinterfragen, positive Geschlechteridentitäten erwerben, Genderwissen lernen, Abbau toxischer Männlichkeit, Stärkung positiver Ressourcen durch Übungen, Spiele, kreative Arbeiten und offenes Lernen.

Umsetzung: Verein poika  

Workshop III: „Guter Sex im Handumdrehen?“

Themenkreis: Sexualität & Medien

Kritischer Umgang mit Medien (print und digital), Kompetenzerweiterung im Umgang mit sich selbst und anderen – in der realen und in der digitalen Welt, Social Media und Co., ...

Umsetzung: Österreichisches Institut für Sexualpädagogik und Sexualtherapien – ISP

Buchung der Workshops ab April 2022 möglich

Telefon: +43 1 317 39 29 105

Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr

Zum Film über das Projekt geht es hier

Über das Projekt

Im Sommer 2020 wurde das Projekt „Sex in the City“ ins Leben gerufen und im Herbst 2020 mit einer Auftaktveranstaltung an drei Wiener Mittelschulen mit Stationen-Betrieb und Workshop-Angebot gestartet. Die Förderung der sexuellen Gesundheit von Jugendlichen steht bei den Angeboten im Mittelpunkt und stieß bei allen Beteiligten auf großes Interesse.

Das Workshop-Angebot für öffentliche Mittelschulen wurde während des Schuljahrs fortlaufend angeboten. Auf Grund der großen Nachfrage wurden weitere Workshops im Herbst/Winter 2021/22 und im Frühjahr 2022 angeboten und auch auf andere Schultypen – neben den Mittelschulen - ZIS, PTS sowie auf den außerschulischen Bereich Jugendzentren ausgeweitet.

Die zweistündigen Workshops können in Präsenz, online und outdoor – situationsabhängig – abgehalten werden und umfassen folgende Themenbereiche:

  • Verhütung und übertragbare Krankheiten,
  • Beziehungen, Partnerschaft, Liebe, sexuelle Identität und Orientierung,
  • Rollenbilder und Geschlechterrollen,
  • Interkulturelle Sexualpädagogik und
  • Sexualität & Medien.

Diese Themenbereiche orientieren sich an den Vorgaben der „give – Servicestelle für Gesundheitsförderung an Österreichs Schulen“ (BMBWF, BMSPGK und ÖJRK).

Kontakt
Mag.a Liane Hanifl
Gesundheitsreferentin, Projektleiterin „Sex in the City“
Telefon: +43 1 4000-76943
E-Mail: liane.haniflsymbolwig.orpunktat