WHO Projekt: "Wien - Gesunde Stadt"

2014 wurde Wien nach einem umfassenden Aufnahmeverfahren und mit einem Beschluss des Wiener Gemeinderates in die aktuelle sechste Phase (2014–2018) des Gesunde-Städte-Netzwerks der WHO aufgenommen. Die inhaltlichen Schwerpunkte richten sich an der neuen WHO-Strategie „Gesundheit 2020“ aus, die im September 2012 durch alle 53 europäischen Mitgliedsstaaten der WHO verabschiedet wurde:

Strategische Ziele:

  • Verbesserung der Gesundheit für alle und Verringerung der gesundheitlichen Ungleichheiten
  • Verbesserung von Führungskompetenz sowie partizipatorischer Steuerung und Politikgestaltung zugunsten von Gesundheit

Kernthemen:

  • Investitionen in Gesundheit durch einen Lebensverlaufsansatz und Stärkung der Handlungsfähigkeit der Menschen
  • Bekämpfung der großen gesundheitlichen Herausforderungen durch Infektionskrankheiten und nicht-übertragbare Krankheiten in der Europäischen Region
  • Stärkung von bürgernahen Gesundheitssystemen, von Kapazitäten in den öffentlichen Gesundheitsdiensten sowie von Vorsorge- und Surveillancemaßnahmen
  • Schaffung widerstandsfähiger Gemeinschaften und stützender Umfelder

Koordinationsstelle für das WHO Projekt: „Wien – Gesunde Stadt“ ist seit 2009 die Wiener Gesundheitsförderung.

Das Gesunde-Städte-Netzwerk auf den Seiten der WHO.

To top

Suche

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...