Tipptopp. Gesund im Mund und rundherum

⇒ Neu im Schuljahr 2020/21

⇒ Neu im Kindergartenjahr 2020/21
 
Mehr als nur gesunde Zähne

Das Programm „Tipptopp. Gesund im Mund und rundherum“ ist ein Gesundheitsförderungsprogramm, dass auf gesunde Zähne und gute Mundgesundheit abzielt. Es hilft mit die mundgesundheitsbezogener Lebensqualität bei Kindern und Jugendlichen zu verbessern sowie die Gesundheitskompetenz von Kindern, Jugendlichen, ihren Eltern und Betreuungspersonen zu stärken.  

Gesund ins Leben starten

Von diesem Programm profitieren Wiener Kinder von 0-12 Jahren, deren Eltern und Erziehungsberechtigte sowie Beschäftigte in Kindergärten und Volksschulen und Betreuungspersonen weiterer Institutionen, die mit Kindern dieses Alters arbeiten.

Langfristige Ziele des Programms
  • mehr als die Hälfte aller 6-Jährigen sind bis 2025 kariesfrei (gem. Wiener Gesundheitsziele)   
  • schrittweise Annäherung an die WHO-Ziele
    • 80 % der 6-Jährigen kariesfrei 
    • max. Ø 1,5 kariöse, extrahierte oder gefüllte Zähne bei 12-Jährigen 
  • die Unterschiede in der Mundgesundheit zwischen sozial benachteiligten und nicht-sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 0 bis 12 Jahren verstärken sich nicht bzw. werden geringer.
  • Verbessern der mundgesundheitsbezogenen Lebensqualität bei Kindern und Jugendlichen
  • Stärken der Gesundheitskompetenz von Kindern, Jugendlichen, ihren Eltern und Betreuungspersonen
Erfahrung aus eineinhalb Jahrzehnten

Das Programm wurde im Jahr 2000 unter dem Namen „Tipptopp Kariesstopp“ als Pilotprojekt in zwei Wiener Bezirken gestartet. Seitdem gab es mehrere Programmerweiterungen. Im Zuge der Gesundheitsreform wurde von der Sozialversicherung und der Stadt Wien ein Landesgesundheitsförderungsfonds eingerichtet. Dieses Programm wird daraus finanziert. Das Mundgesundheitsförderungsprogramm „Tipptopp. Gesund im Mund und rundherum“ wurde aus der Taufe gehoben, mit erweitertem Umfang und Inhalt des Programms. 

 

⇒ "Tipptopp. Gesund im Mund und rundherum" in Wiener Kindergärten.

 

Kontakt

Matthias Hümmelink, BA

Programmleiter in der Wiener Gesundheitsförderung
Tel.: (+43 1) 4000 76953

Suche

Ihre gesunde Idee für den Bezirk!›

Grätzel- und Kooperations- initiativen einreichen

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...