Vielfältig und Gesund

Das Projekt "Vielfältig & gesund" war eine Vertiefung und Ausweitung des erfolgreichen Vorgängerprojektes "Gesund arbeiten ohne Grenzen".

Es richtete sich an Mitarbeiterinnen im Niedriglohnbereich (wie Hausarbeiterinnen, Abteilungshelferinnen, Küchenpersonal, etc.) in ausgewählten Geriatriezentren und Pflegewohnhäusern sowie Krankenhäusern des Wiener Krankenanstaltenverbundes. Diese interkulturelle, sozial benachteiligte Gruppe hat oft keinen Zugang zu Projekten der betrieblichen Gesundheitsförderung. Studien weisen allerdings gerade bei diesen Mitarbeiterinnen die höchsten Belastungen auf.

Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Die Projektziele lagen vor allem in der Steigerung des subjektiven Wohlbefindens und der Arbeitsplatzzufriedenheit sowie im Empowerment der Frauen. Im Sinne eines umfassenden Gesundheitsbegriffs sollten Verbesserungen sowohl auf der Verhältnisebene als auch auf der Verhaltensebene erreicht werden.

Die Verhältnisebene kann z.B. eine Sensibilisierung der Vorgesetzten gegenüber gender- und kulturspezifischen Besonderheiten beinhalten. Auch das Wissen um einen gesunden Führungsstil, zu dem Anerkennung und Wertschätzung gegenüber Mitarbeiterinnen, fällt in diesen Bereich. Auf der Verhaltensebene wurden maßgeschneiderte und partizipativ entwickelte Gesundheitsförderungsangebote gesetzt.

Ausgezeichnet

Vielfältig und Gesund wurde von Jänner 2013 bis Dezember 2015 durchgeführt und mit mehreren Preisen ausgezeichnet: 

  • 1.Platz beim Österreichischen Kommunikationspreis 2014 für innovative und vorbildliche Gesundheitskommunikation von der Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
  • Gütessiegel "Goldenes Staffelholz" für gelungene interne Kommunikation und Weitergabe von Wissen der Stadt Wien
  • Dritter Platz für herausragende Gesundheitsförderungsmaßnahmen vom Österreichischen Netzwerk Gesundheitsfördernder Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen (ONGKG)

To top

Suche

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...