Selbsthilfegruppen in Gründung und neue Gruppen

  • Die Suche nach einer Selbsthilfegruppe zu "Ihrem" Thema blieb erfolglos?
  • Wollen Sie verständigt werden, wenn sich zu Ihrem Thema eine Selbsthilfegruppe gründet?
  • Wollen Sie aktiv an der Gründung einer Selbsthilfegruppe mitarbeiten?

Wenn Sie Informationen über die ersten Schritte zu einer Selbsthilfegruppe erhalten wollen oder auf der Suche nach Gleichbetroffenen sind, nehmen Sie Kontakt auf mit den MitarbeiterInnen von SUS Wien - wir sind Ihnen gerne dabei behilflich.

In der Broschüre Selbsthilfe - Jetzt nehm ich's in die Hand, finden Sie Schritt für Schritt Informationen zur Gründung einer Selbsthilfegruppe.

Selbsthilfegruppen in Gründung und neue Gruppen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir machen hier auf die Selbsthilfegruppe, die Sie gerade gründen, aufmerksam!

Zudem finden Sie hier auch Gruppen, die bei der Selbsthilfe-Unterstützungsstelle SUS Wien neu registriert sind.


ANDERERSEITS Selbsthilfegruppe für Borderline-Betroffene

Wir sind eine kleine Gruppe von Borderline-Betroffenen, die auf der Suche nach einem Ort des Austauschs und des Verständnisses waren. Mit dieser Selbsthilfegruppe wollen wir einen Raum schaffen, in dem wir uns offen und ohne Vorurteile über unsere Erfahrungen, Probleme und Erfolge austauschen können. Ziel der Gruppe ist es, besser mit Borderline umgehen zu lernen.

Am 10. Oktober 2019 fand unsere Gründungsveranstaltung statt.

Weiter Infos finden Sie hier.

Kontakt:

Tel.: 0677/630 585 80

E-Mail: andererseitsbl@gmail.com


Primäre Hyperhidrose (Schwitzen als eigene Erkrankung)

Die Absonderung außergewöhnlich großer Schweißflüssigkeit, anfallsartig, willentlich nicht beeinflussbar, eines ansonsten völlig gesunden Menschen, hat einen Namen, und zwar:

Primäre Hyperhidrose

Nach Jahrzehnten persönlichen Leidens
(schon in der Kindheit und ganz besonders in der Zeit der Pubertät),
einer jahrelangen „Suche nach Hilfe(n)“ bei Ärzten,
schließlich die Durchführung der ETS (Durchtrennung der Ganglien im sympathischen Nervenstrang),
bin ich auf der Suche nach Personen, die ebenfalls von dieser angeborenen „Fehlfunktion des Körpers“ betroffen sind!

Wenn Sie Interesse an einem Austausch haben, dann wenden Sie sich bitte an:

Kontakt:
Telefonisch unter: 01 4000 76944
(Selbsthilfe-Unterstützungsstelle SUS Wien)
Per E-Mail unter: mv@hyperhidrose-austria.at
(direkter Kontakt zur SHG)


Hashimoto Pioneers Wien

„Hashimoto Pioneers Wien“ ist die derzeit einzige Österreichische Selbsthilfegruppe für Menschen, die an Hashimoto erkrankt sind.  Schätzungen zufolge sind 500.000 ÖsterreicherInnen, in der Mehrzahl Frauen, von der Autoimmunerkrankung der Schilddrüse betroffen.

Initiiert wurde die Gruppe von Christa Langheiter, einer selbst Betroffenen, die davon überzeugt ist, dass der Austausch untereinander ebenso wichtig ist wie von wissenden ExpertInnen begleitet zu werden.

Wir treffen uns regelmäßig, um von unserem eigenen Wissen und dem von eingeladenen ÄrztInnen und anderen ExpertInnen zu profitieren, damit wir möglichst eigenverantwortlich mit unserer Erkrankung umgehen können.

Das Ziel ist auch, die Wahrnehmung der Krankheit in der Öffentlichkeit zu verstärken.

Kontakt:
Selbsthilfe-Unterstützungsstelle SUS Wien
Tel.: +43 (0)1/4000 - 76944
E-Mail: selbsthilfe@wig.or.at


Selbsthilfegruppe für Vaginismus-Betroffene „Invisible Wall“

„Du kannst keine Tampons einführen?“

„Du hast unerträgliche Schmerzen beim Sex?“

„Du hast Angst vor der Untersuchung beim Frauenarzt?“

„Du fühlst dich allein und schämst dich?“

„Du bist wütend auf deinen Körper?“

Erkennst du dich in diesen Impulsfragen wieder, könnte es sein, dass du Vaginismus hast. Vaginismus ist das unwillkürliche Verkrampfen der Beckenbodenmuskulatur und macht vaginales Einführen/Eindringen schwierig oder unmöglich. Es fühlt sich wie eine unsichtbare Wand („invisible wall“) an, die undurchdringbar scheint. Vaginismus bereitet oft Angst und Schmerzen. Doch die gute Nachricht ist, es gibt Wege einer Linderung oder einer „Heilung“.

Zum Flyer.

Die Selbsthilfegruppe (SHG) „Invisible Wall“ wurde gegründet, um Vaginismus-Betroffenen eine Möglichkeit zum Austausch in einem geschützten Umfeld zu bieten.

Hast du Interesse an unserer Selbsthilfegruppe in Wien teilzunehmen, dann melde dich bitte unter den folgenden Kontaktdaten:

Kontakt:
Christina (Gründerin der SHG „Invisible Wall“ und Ex-Vaginismus-Betroffene)
Mobil: 0681/81128285

E-Mail: invisible.wall@gmx.at


Mama ich bin Transgender ... Papa ich bin Transgender ... Selbsthilfegruppe für Angehörige von transidenten Kindern/Jugendlichen

Wenn Ihr Kind Sie mit dieser Aussage konfrontiert, sind Sie bei unserer Selbsthilfegruppe genau richtig!
Eltern von transidenten Kindern und Jugendlichen sollen im Rahmen von regelmäßigen Gruppentreffen gemeinsam Informationen und Erfahrungen austauschen und somit entängstigt werden. Die Initiatorinnen der Gruppe sind selbst betroffene Mütter, die ihre Erfahrungen anderen Betroffenen zur Verfügung stellen möchten und als Bindeglied zwischen den Angehörigen und den Wiener ExpertInnen fungieren wollen.

Kontakt:
Telefonisch unter: 01 4000 76944
(Selbsthilfe-Unterstützungsstelle SUS Wien)
Per E-Mail unter: info@ichbintransgender.at
(direkter Kontakt zur SHG)

Website: www.ichbintransgender.at


Austauschkreis Alleinerziehende

Sie sind alleinerziehend? Sie möchten sich gerne regelmäßig mit anderen Alleinerziehenden austauschen? Dann sind Sie beim Austauschkreis Alleinerziehende genau richtig!

Wir werden uns regelmäßig treffen, während unsere Kinder parallel betreut werden.

Kontakt:

allescheckerwien@gmail.com oder per SMS unter: 0680 318 29 34.


Selbsthilfegruppe für BRCA-Betroffene

Wir sind eine Gruppe von Frauen und möchten uns über unsere BRCA-Mutation austauschen. Manche von uns haben bereits Brustkrebs gehabt, andere sind aufgrund eines positiven Testergebnisses mit der Frage „Was nun?“ konfrontiert.

Was machen wir gemeinsam in der Gruppe?

  • Erfahrungs- und Informationsaustausch
  • Gegenseitige Stärkung und Stützung
  • Auseinandersetzung mit neuen Erkenntnissen aus der Wissenschaft und Forschung
  • Aufbau eines Netzwerks
  • Steigerung der Lebensqualität mit Brustkrebs

Kontakt:
Nicole Preiss, Angie Chudaczek und Christine Hochgerner,
E-Mail: brca.betroffene@gmx.at


Pankreatitis-Selbsthilfe-Austria

Wer sind wir?

„Pankreatitis-SelbstHilfe-Wien“ ist die erste österreichische Selbsthilfegruppe für Menschen mit akuten oder chronischen Bauchspeicheldrüsen-Entzündungen (Pankreatitiden) und ihren Angehörigen. Geboren aus eigenem Erleben und dem Wunsch nach einer Erweiterung der Möglichkeiten zur Bewältigung der Erkrankung wird diese Gruppe 2018 von Doris Lang, einer Selbst-Betroffenen, gegründet.

Was machen wir gemeinsam in der Gruppe?

  • Wir reden miteinander.
  • Wir hören einander zu.
  • Wir teilen unser Wissen.
  • Wir sind in Kontakt mit Expertinnen und Experten aus Medizin, Diätologie, Therapie und Psychologie.
  • Wir informieren uns über aktuelle medizinische und therapeutische Möglichkeiten und Fortschritte.
  • Wir verändern die Wahrnehmung der öffentlichen Meinung über die Erkrankung und ihre Folgen.

Wer kann teilnehmen?

Menschen mit akuten oder chronischen Pankreatitiden und Eltern/Bezugspersonen von Kindern mit Pankreatitis sowie Angehörige.

Weitere Informationen

Flyer

Kontakt:
Doris Lang
office@pankreatitis-austria.at
www.pankreatitis-austria.at


Bullöse Autoimmundermatosen - Blasenbildende Autoimmunerkrankungen der Haut

Sehr selten, deshalb ist Vernetzung zum gemeinsamen Austausch so wichtig!

Viele Krankheiten und Verletzungen können zur Blasenbildung führen.

Die Autoimmunerkrankungen Pemphigus vulgaris, bullöses Pemphigoid, Lineare igA Dermatose und Dermatitis herpetiformis sind die schwersten davon.

Da ich selber Betroffener bin und mir der Austausch mit anderen sehr am Herzen liegt, ist es mir wichtig diese Selbsthilfegruppe zu gründen!

  • Verschiedene Themen rund um die Erkrankungen, Therapiemöglichkeiten, Arbeiten und Berufsleben
  • Gegenseitig Mut zusprechen und einander unterstützen
  • Man soll sehen und spüren: ich bin nicht allein!

Sobald sich genug Interessenten gefunden haben, wird das erste Treffen organisiert.

Sollte Ihr Interesse geweckt sein, dann melden Sie sich bitte!

Weitere Informationen finden sie hier.

Kontakt:
Herr Günther Civa-Guszmann
Telefonisch unter: 0664/ 554 05 37
E-Mail: guenisani@hotmail.com


MüGeAnTo - die Selbsthilfegruppe für Töchter, die mütterliche Gewalt erfuhren

Sie wurden Opfer mütterlicher Gewalt und suchen die Möglichkeit sich darüber auszutauschen?

Frau Katharina Reich, heute Botschafterin der mütterlichen Gewalt an der Tochter, ist selbst Opfer mütterlicher Gewalt und bietet mit der Selbsthilfegruppe MüGeAnTo erwachsenen Frauen, ehemaligen Töchtern von gewalttätigen Müttern eine Möglichkeit des Austausches an.

Die Treffen finden ab Jänner 2019 einmal im Monat statt. Es wird ein Erstgespräch im Vorfeld stattfinden.

Weitere Informationen finden sie hier.

Kontakt:
Frau Katharina Reich
Tel: 01 4000 76944
E-Mail: katharina_reich@yahoo.de


Gründung einer Selbsthilfegruppe (SHG) für Menschen, deren Angehörige von ausländischen 24h PflegerInnen betreut werden


Suchen auch Sie einen Ort, wo Sie Unstimmigkeiten, Probleme, Unzufriedenheit etc. mit der PflegerIn oder mit der Agentur reden können?
Zusammen gibt es mehr Chancen sich Lösungen zu überlegen, die Situation zu reflektieren, Argumente zu formulieren, Erwartungen auszudrücken....
Und manchmal braucht es nur kleine Tipps, die die Situation entschärfen und angenehmer machen.
Kurzum: man ist nicht mehr allein!
Wenn Sie das Gefühl haben, so eine Selbsthilfegruppe wäre genau das Richtige für Sie, dann rufen Sie mich einfach an!
Sobald sich einige InteressentInnen gefunden haben, findet das erste Treffen statt.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt:
Frau Gruber
Tel.: 0665/65 144 475, täglich von 18 bis 20 Uhr erreichbar.


Borreliose Selbsthilfegruppe

Borreliose ist eine weit verbreitete Infektionskrankheit, die meist durch Zecken übertragen wird. Viele Betroffene leiden stark unter den körperlichen Belastungen, aber auch an psychischen Veränderungen, die durch die Krankheit hervorgerufen werden. Wenn Sie in dieser schwierigen Situation sind, dann sehnen Sie sich vielleicht oft nach Erfahrungsaustausch - über Behandlungsmethoden oder Medikationen, gleichzeitig ist es aber auch wichtig, über körperliche und seelische Belastungen und über die Auswirkungen der Erkrankung auf den Alltag zu reden.

Die "Borreliose Selbsthilfegruppe" hat zur Zielsetzung:

Aktuelle Informationen für Betroffene Informationen zu Schul- und Alternativmedizin, insbesondere ganzheitliche und neue Heilmethoden Austausch Betroffener bei regelmäßigen Gruppentreffen Stärkung der Position der PatientInnen

Kontakt:
Frau Grazyna Balog
Tel.: 0699 107 479 73
E-Mail: grazyna.balog@outlook.com

Es finden auch regelmäßige Treffen statt. Bitte bei Interesse um vorherige Kontaktaufnahme.


To top

Suche

Ihre gesunde Idee für den Bezirk!›

Grätzel- und Kooperations- initiativen einreichen

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...