Gesunde Parks

Die Parks der Stadt sind ein wichtiger Teil der Lebenswelten der jungen Wienerinnen und Wiener. Seit zwanzig Jahren gestaltet die Wiener Parkbetreuung diese Lebenswelt positiv mit. Sie bietet Kindern und Jugendlichen eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung und die Möglichkeit, die eigenen Kompetenzen spielerisch weiterzuentwickeln. Auch das Wissen um einen gesundheitsfördernden Lebensstil ist eine wichtige Kompetenz und eine Grundlage für ein gesundes Leben.

In der Phase II des Programms „Gesunde Bezirke“ wurde in den Jahren 2014 – 2016 zum Schwerpunkt Kinder- und Jugendgesundheit das Modul „Gesunder Park“ in sieben Wiener Bezirken umgesetzt. In der Ausführung wurde auf die bewährten Grundprinzipien und die Arbeitsweise der Wiener Parkbetreuung gesetzt: Die KooperationspartnerInnen waren die Kinderfreunde Wien, IFEP und WAT, koordiniert wurde das Projekt von queraum. Kultur- und sozialforschung.

Die ParkbetreuerInnen haben gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen sechs und 13 Jahren gesundheitsfördernde Aktivitäten zu den Schwerpunkten Ernährung, seelische Gesundheit und Bewegung umgesetzt, bei denen die Mädchen und Burschen ganz ohne Druck und spielerisch ausprobieren konnten, was für ihr persönliches Wohlbefinden wichtig ist.

Beispiele und Tipps aus allen drei Schwerpunkten wurden in Arbeitsblättern zusammengefasst und stehen hier zum Download zur Verfügung:

Schwerpunkt "Gesunde Ernährung": 
Schwerpunkt "Seelische Gesundheit":
Schwerpunkt "Bewegung":

 

 

Suche

Ihre gesunde Idee für den Bezirk!›

Grätzel- und Kooperations- initiativen einreichen

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...