G’sund und aktiv im Nordbahnviertel

Bei „G’sund und aktiv im Nordbahnviertel“ wurden gesundheitsförderliche Mitmach-Angebote im öffentlichen Raum umgesetzt. Das Tageszentrum für SeniorInnen und das Familienzentrum friends hatten die Idee, bestehende und neue (gesundheitsfördernde) Angebote sichtbar zu machen und Kommunikationsstrukturen aufzubauen, um gemeinschaftliche Aktivitäten im Stadtteil zu fördern.

Mit einem Startfest im Frühjahr 2014 mit ca. 800 BesucherInnen wurde das Pilotprojekt den BewohnerInnen vorgestellt und Kontakt zu lokalen AnbieterInnen aufgenommen. In diesem Rahmen konnten bereits einige Aktivitäten zum Mitmachen und Ausprobieren angeboten werden. Mit Unterstützung von KooperationspartnerInnen wurden mögliche Aktivitäten initiiert und in einem monatlichen Programm veröffentlicht. Eine Litfaßsäule in der Jakov-Lind-Straße bot den BewohnerInnen die Gelegenheit, sich vor Ort über die Angebote zu informieren. Darüber hinaus wurde eine Mailingliste mit einem monatlichen Newsletter eingerichtet.

Von Mai bis Ende September 2014 organisierten zehn AnbieterInnen mehr als 100 Termine und lockten damit mehr als 1.200 TeilnehmerInnen an. Durch die gesundheitsfördernden Aktivitäten konnte der öffentliche Raum belebt werden. Zudem wurden die in Aufbau befindlichen sozialen Vernetzungsstrukturen im Stadtteil gestärkt. Zum Abschluss des Pilotprojekts wurden in einem Nachhaltigkeitsworkshop erste Überlegungen für kommende weitere Aktivitäten angestellt.

Umsetzungszeitraum

Ende Jänner bis Ende Oktober 2014

Downloads
Programm


Protokoll Nachhaltigskeits-Workshop

Fotogalerie Startfest

Suche

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...