Zusammenarbeit zwischen Krankenhäusern und Selbsthilfegruppen

Studien belegen, dass bei Kooperationen zwischen Selbsthilfegruppen bzw. Selbsthilfeorganisationen und Fachleuten im Gesundheitsbereich (ÄrztInnen, TherapeutInnen, DGKS, DGKP, Beratungsstellen und Kliniken) beide Seiten profitieren.

Selbsthilfegruppen verfügen über ein Erfahrungsschatz im Umgang mit krankheitsbedingten Problemen des täglichen Alltags, was für Fachpersonen aus dem Gesundheitsbereich u.a. zu einer emotionalen und zeitlichen Entlastung sowie einer verbesserten Beziehung zu PatientInnen und zu einer ganzheitlichen Betrachtung in Bezug auf Maßnahmensetzung in der Versorgung führt.

Selbsthilfegruppen ihrerseits profitieren vom Wissen verschiedener Fachleute zu spezifischen Krankheitsbildern, sie erhalten auf diese Weise Zugang zu Informationen über neue Erkenntnisse und Entwicklungen im medizinischen, sozialen, therapeutischen und pharmakologischen Bereich.

Für gelingende Kooperationen ist erfahrungsgemäß im Vorfeld eine genaue Abklärung der Erwartungen und eine gemeinsame Zielsetzung beider Seiten erforderlich.

Ziele
  • Auf- und Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Krankenanstalten und Selbsthilfegruppen, damit es zu einer stärkeren Integration der beiden Bereiche kommt
  • Bessere Information der PatientInnen und Angehörigen über das Angebot und die Erreichbarkeit von Selbsthilfegruppen schon während des Spitalsaufenthalts
Unterstützungsleistungen für Krankenhäuser und Selbsthilfegruppen

Neben dem Wiener Selbsthilfegruppen-Verzeichnis werden Selbsthilfegruppen auch im Online-Verzeichnis des SozialRuf Wien gelistet. Weiterführende Informationen für Krankenhäuser und Selbsthilfegruppen finden sich auch in der PIK-Broschüre. Gern stellt SUS Wien auch PIK-Plakate (A3) zur Verfügung.

Für angestrebte Kooperationen seitens der Krankenanstalten und Selbsthilfegruppen ist SUS Wien die kompetente Ansprechstelle.

Telefon: 01 4000 76944
Email: selbsthilfe@wig.or.at

Spezifische Unterstützung für Krankenhäuser

Auf Anfrage steht das Team von SUS Wien gerne für Schulungen bzw. Informationsworkshops zur Verfügung. Ziel dieser Schulungen ist es, den MitarbeiterInnen von Krankenhäusern bzw. von Gesundheitseinrichtungen die Leistungen von Selbsthilfegruppen näher zu bringen und den Kontakt herzustellen.

Hilfreiche Dokumente für Krankenhäuser

Spezifische Unterstützung für Selbsthilfegruppen

Schulungen für Selbsthilfegruppen

Tipps und Tricks zur Zusammenarbeit

Wiener Krankenhäuser

Ansprechpersonen der Krankenhäuser (Vinzenzgruppe, Hartmannspital und Häuser des Wiener Krankenanstaltenverbunds - mit Ausnahme des AKH Wien)

To top

Suche

Ihre gesunde Idee für den Bezirk!›

Grätzel- und Kooperations- initiativen einreichen

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...