WieNGS

Das Wiener Netzwerk Gesundheitsfördernde Schulen (WieNGS) unterstützt gesundheitsfördernde Aktivitäten und Projekte an Wiener Schulen. So trägt es dazu bei, die Schule als gesundheitsfördernde Einrichtung zu entwickeln und zu etablieren.

Seit seinem Start im Jahr 1997 ist das WieNGS mittlerweile auf knapp 130 Schulen angewachsen. Trägerinstitutionen des Netzwerks sind die Pädagogische Hochschule Wien, der Stadtschulrat für Wien, die Wiener Gebietskrankenkasse und die Wiener Gesundheitsförderung.

Fortführung bis 2022

Im Zuge der Jahrestagung am 9. Oktober 2017 im Wiener Rathaus unterzeichneten VertreterInnen der Trägerorganisationen die neue WieNGS-Kooperationsvereinbarung. Somit sind Fortbestand und Arbeit des Netzwerks bis mindestens 2022 gesichert.

Passende Angebote für alle Schulen

Durch sein Stufenmodell bietet das Netzwerk jeder Schule ein passendes Maß an Beteiligung. In Stufe 1 sammeln sie erste Erfahrungen mit Gesundheitsförderung. Schritt für Schritt können sich die WieNGS-Schulen weiterentwickeln und dabei voneinander lernen. So setzen sich Schulen in Stufe 4 bereits lange mit Gesundheitsförderung auseinander und leben sie in allen Bereichen des Schulalltags und der –entwicklung. Sie geben ihre Erfahrungen weiter und unterstützen andere Schulen.

  • WieNGS Stufe 1
    Kennenlernen von Gesundheitsförderung.
  • WieNGS Stufe 2
    Gesundheitsförderung als Bestandteil des Schulalltags.
  • WieNGS Stufe 3
    Gesundheitsförderung als Grundlage der Schulentwicklung. 
  • WieNGS Stufe 4
    Erfahrungen als gesunde Schule weitergeben.


Detailinformationen auf www.wiengs.at

Suche

Ihre gesunde Idee für den Bezirk!›

Grätzel- und Kooperations- initiativen einreichen

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...