Was Kinder stark fürs Leben macht

Auf dem Weg zur/zum Erwachsenen stoßen Kinder oft auf Hindernisse - wie Eltern sie unterstützen können.

Jedes fünfte Kind hat Schulangst, belegen Umfragen. Misserfolge und Mobbing sind oft Auslöser. Doch das muss nicht sein. Eltern spielen dabei eine Schlüsselrolle. Wichtig ist, Kinder wertzuschätzen und ihnen zu zeigen, dass sie aus Fehlern lernen können. Vorwürfe wie „Immer vergisst du die Hälfte“ oder „Nur du verstehst nicht, wie man diese Rechnung löst“ entmutigen. Darunter leiden die Kinder-Seelen. Besser ist, gemeinsam zu lernen und zu motivieren. Sätze wie „Ich bin mir sicher, dass du das mit der Zeit super hinbekommst“ bauen auf und stärken das Selbstbewusstsein. Und dieses ist unabdingbar. Es erleichtert dem Kind grundsätzlich, mit jeder neuen, schwierigen oder belastenden Situation umzugehen.

Erlebnisse prägen.

„Kindererziehung ist kein Leistungssport“, warnt Jesper Juul, Familientherapeut aus Dänemark. Eltern sollen sich nicht vor Fehlern fürchten, sagt er. „Wenn sie ,bewusst‘ erziehen, macht das kaum Eindruck auf Kinder.“ Dafür prägen Erlebnisse. Eltern sollen gut mit sich, dem Kind, miteinander und mit anderen (NachbarInnen, FreundInnen) umgehen. Es geht, so Juul, um den „gleichwürdigen“ Umgang. „Wenn man jemanden als Menschen mit eigenen Bedürfnissen sieht, anerkennt man ihn.“ Das Kind muss etwa nicht aufessen, wenn es satt ist. Neben Respekt sind auch Grenzen wichtig. Kinder brauchen Struktur im Alltag mit Spiel-, Essens-, Hausübungs- und Schlafenszeiten. Das gibt den notwendigen Halt.

Interesse in der Pubertät.

Jugendliche lernen neue Lebensstile kennen, gehen zunehmend eigene Wege. Wichtig ist, ihre Eigenständigkeit nicht mit Strafen und Verboten zu quittieren. Juul: „Man kann nicht sagen: Sei selbstständig, aber zu meinen Bedingungen.“ Besser sind offene Gespräche und verantwortungsvolle Aufgaben. Zum Erwachsenwerden gehört dazu, sich Zugtickets oder Praktikumsplätze selbst zu besorgen. So werden sie reif fürs Leben.

Tipps für Eltern und Anlaufstellen
  • Jesper Juul ist Gründer der internationalen Organisation „Familylab“. Sie bietet Seminare für Eltern und Selbstwertkurse für Jugendliche. www.familylab.at
  • Weiters: MAG ELF – Amt für Jugend und Familie der Stadt Wien, www.kinder.wien.at

To top

Suche

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...