Und action. Zeig, was Dich bewegt!

Gesundheits- und Medienkompetenzen von Jugendlichen stärken.

Erwachsenwerden ist nicht einfach: Jugendliche stehen vor großen persönlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Am besten können sie diese meistern, wenn sie ausreichend psychische Schutzfaktoren, wie etwa das Vertrauen in die eigenen Ressourcen und Fähigkeiten, aufbauen.

In der Lebenswelt von Jugendlichen spielen Medien eine sehr wichtige und vielfältige Rolle. Deshalb wurden im Projekt „und action. Zeig was dich bewegt!“ die Bereiche Gesundheitsförderung und Medien verschränkt, um die Kompetenzen der Jugendlichen in beiden Bereichen und damit ihre Seelische Gesundheit bestmöglich zu fördern.

Workshops

Im Zuge des Projekts arbeiteten Jugendliche aus Qualifizierungsmaßnahmen (Produktionsschule BOK und BOKgastro der VHS Meidling, Jugendbildungszentrum der VHS Ottakring, WUK m.power) in fünftägigen Workshops mit jeweils zwei TrainerInnen pro Gruppe. In diesen Workshops wurden gemeinsam Gesundheitsthemen diskutiert und immer wieder reflektiert. Aus dieser Themenwelt wurden Ideen für Filme entwickelt und realisiert. Die Jugendlichen lernten dabei die Grundlagen der Filmgestaltung kennen und setzten ein eigenes Filmprojekt von der Planung bis zur Postproduktion um. Die Filme wurden danach auch im Rahmen von Präsentationen einem größeren Publikum vorgeführt. So erfuhren die Jugendlichen und ihre Filme die verdiente Würdigung.

und action!

Um es interessierten LehrerInnen, Jugend- und Sozialarbeiterinnen zu erleichtern, ein solches Projekt auch mit den Jugendlichen in ihren Einrichtungen und Schulen durchzuführen, stellt die Wiener Gesundheitsförderung  eine detaillierte Anleitung sowie Materialien zu Themen, die Jugendliche häufig beschäftigen und Einfluss auf ihre Gesundheit haben, zur Verfügung. Die Fact- und Worksheets wurden aufbauend auf die Erfahrungen aus dem Projekt entwickelt. Das Workshopkonzept kann an unterschiedliche Settings und Gruppengrößen angepasst werden. Es ist natürlich auch möglich, nur einzelne der vorgeschlagenen Themen zu bearbeiten.

Im Zuge der Gesundheitsreform wurde von der Sozialversicherung und der Stadt Wien ein Landesgesundheitsförderungsfonds eingerichtet. Das Projekt und action. Zeig, was Dich bewegt, wurde daraus finanziert. Die Umsetzung erfolgte zwischen Jänner 2014 und Dezember 2016 durch queraum. Kultur- und Sozialforschung und wienXtra-Medienzentrum im Auftrag der Wiener Gesundheitsförderung.

Die Filme

Im Zuge des Projekts entstanden zahlreiche Kurzfilme. Einige Beispiele:

Zwei Freunde - Zwei Wege

Zwei junge Afghanen besuchen in Wien den gleichen Sprachkurs. Beide erhalten einen negativen Asylbescheid. Während der eine gegen die Entscheidung eine Berufung einlegt und ein Studium beginnt, rutscht der andere in die Kriminalität ab. Werden sich ihre Wege je wieder treffen?

Hangover

Sarah und Melissa gehen auf eine Party. Auf der Damen-Toilette finden sie Suzan, der KO-Tropfen verabreicht wurden. Die Mädchen übernehmen Verantwortung und bringen Suzan nach Hause. Die Mutter reagiert zuerst gar nicht erfreut. Ein Film über Freundschaft und darüber, wie wichtig es ist, aufeinander aufzupassen.

Our Life

Ein paar Freunde treffen sich im Park und unterhalten sich, was in der letzten Zeit so passiert ist. Die alltägliche Szene wird durch einen Polizeieinsatz unterbrochen, bei dem ein anderer Junge verhaftet wird.  Ein berührender Film über Rassismus, Vorurteile und Zivilcourage.

Kontakt

Wenn Sie Fragen zum Projekt haben, wenden Sie sich bitte an TeamGesundeOrganisationen@wig.or.at.

 

 

Suche

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...