Foto: Uwe Weinreich/pixelio.de

MÄGI - Mädchengesundheit inspiriert!

Träger des Projekts ist der Verein sprungbrett, der sich seit 1987 mit dem Themenkreis "Mädchen - Beruf - Zukunft" beschäftigt und eine entsprechende Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen aufgebaut hat.

MÄGI versteht sich als Empowermentprojekt und will in der konkreten Lebenswelt "Schule" gesundheitsfördernd intervenieren - also den Schulalltag für alle Beteiligten verbessern. Der zweijährige Pilot wird an der GanzTagsKMS Kinkpatz im 14. Bezirk durchgeführt, einer WieNGS Projektschule der Stufe 2.

Das Ziel des Projekts

Schulalltag und Schulstruktur sollen dahingehend positiv beeinflusst werden, dass Lebensqualität und Wohlbefinden der Mädchen - sowie aller weiteren indirekten Zielgruppen wie Burschen, LehrerInnen, Eltern - verbessert werden. Dabei werden die konkreten Aktivitäten im Rahmen zahlreicher Workshops mit den Schülerinnen gemeinsam entwickelt. Begleitet wird der Prozess von ExpertInnen aus der Mädchen- und Burschenarbeit sowie aus der Gesundheitsberatung.

Projektlaufzeit: Jänner 2011 bis Dezember 2012
Umsetzungsphase: Schuljahr 2011/2012

Das Projekt wird vom Fonds Gesundes Österreich und der WiG gefördert.

To top

Suche

Ihre gesunde Idee für den Bezirk!›

Grätzel- und Kooperations- initiativen einreichen

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...