Jugendgesundheitskonferenz 2.0

Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 19 Jahren setzen im Rahmen von Impulsworkshops Gesundheitsprojekte um – Themen, Form und Methoden der Auseinandersetzung werden von den Jugendlichen selbst bestimmt.

Beteiligte Einrichtungen des Bezirks (Jugendzentren, Schulen, etc.) nehmen eine begleitende und unterstützende Rolle ein. Die PädagogInnen und JugendarbeiterInnen können außerdem durch integrierte Schulungselemente und Schulungsunterlagen ihre Kompetenzen zum Thema Gesundheitsförderung nachhaltig ausbauen.

Den Höhepunkt dieses Prozesses bildet eine öffentliche Konferenzveranstaltung im Bezirk, bei der die Jugendlichen ihre Produkte und Projekte vorstellen können und die von den Jugendlichen mitorganisiert, -moderiert und -gestaltet wird.

Um die Ergebnisse der Jugendgesundheitskonferenz 2.0 auch einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und zugänglich zu machen, wird es in den Bezirken auch temporäre Ausstellungen an stark frequentierten Orten geben.

„Jugendgesundheitskonferenz 2.0“ wird in den Bezirken Leopoldstadt, Margareten, Mariahilf, Favoriten, Rudolfsheim-Fünfhaus, Brigittenau und Donaustadt umgesetzt.

Hier gibt es einen kurzen Einblick in die Jugendgesundheitskonferenz 2.0 in Favoriten!

Suche

"Ihre gesunde Idee für den Bezirk!"›

 Wir unterstützen gesundheitsfördernde Initiativen in den Gesunden Bezirken.

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...