Gesunde Jugendliche im Grätzel

Jugendliche haben ein besonderes Bedürfnis, sich selbst zu verwirklichen und ihre Lebenswelten aktiv mitzugestalten. Gerade in jungen Jahren ist es wichtig, die eigene Gesundheitskompetenz so früh wie möglich zu entwickeln und zu festigen. Um im Alltag die gesündere Wahl treffen zu können.

Programmschwerpunkte

Deswegen ist ein Schwerpunktthema des Programms „Gesunde Bezirke“ das Modul „Gesunde Jugendliche im Grätzel“. Seit Oktober 2016 werden gesundheitsförderliche Aktivitäten und Maßnahmen speziell für Mädchen und Burschen im Alter zwischen zwölf und 19 Jahren erarbeitet und umgesetzt. Je nach Bezirk gibt es zwei verschiedene Umsetzungsvarianten:

Zielsetzung

Junge Menschen im Alter zwischen zwölf und 19 Jahren sollen für Gesundheitsthemen sensibilisiert werden und ihre personalen und sozialen Ressourcen stärken können. Die Aktivitäten werden dort angeboten und umgesetzt, wo Jugendliche arbeiten, leben, lernen und ihre Freizeit verbringen: In ihrem unmittelbaren Lebensbereich. Um das zu erreichen, arbeitet die Wiener Gesundheitsförderung mit erfahrenen UmsetzungspartnerInnen im Bereich der Gesundheitsförderung zusammen, sowie mit regionalen PartnerInnen in den „Gesunden Bezirken“ selbst.

UmsetzungspartnerInnen:

Frauengesundheitszentrum FEM

queraum. kultur- & sozialforschung

Suche

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...