Engagiert gesund bleiben

Ziel dieser umfassenden Sensibilisierungs- und Informationskampagne war es, zu zeigen, welchen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag ältere Frauen und Männer mit ihren Fähigkeiten und Erfahrungen leisten. Innovative Ansätze der Gesundheitsförderung durch soziale Teilhabe älterer Menschen wurden präsentiert und neue Projekte angeregt.

Drei Umsetzungsmaßnahmen

Eine Broschüre wendet sich direkt an interessierte ältere Menschen. Sie präsentiert Erfahrungsberichte bzw. Portraits aktiver älterer Frauen und Männer - sogenannter "Role Models". Diese Broschüre kann auch über den Broschüren-Bestellservice der Wiener Gesundheitsförderung angefordert werden: Telefon 01/4000 76924 oder broschueren@wig.or.at.  

Ein Handbuch soll interessierte Organisationen oder Gemeinden bei der Umsetzung eigener Projekte der Gesundheitsförderung und der sozialen Teilhabe älterer Menschen unterstützen. In diesen Leitfaden sind Best Practice-Beispiele, Literaturanalysen und Interviews mit AkteurInnen eingeflossen. Die Printversion kann per Email angefordert werden: ursula.huebel@wig.or.at

Mehr Informationen zum Projekt: www.engagiert-gesund-bleiben.at

Projektinformationen

Das Österreichweite Projekt wurde gefördert vom Fonds Gesundes Österreich, von der Wiener Gesundheitsförderung und vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz.

Die Umsetzung lag bei queraum. kultur- und sozialforschung.

Projektlaufzeit von September 2010 bis November 2011.

To top

Suche

"Ihre gesunde Idee für den Bezirk!"›

 Wir unterstützen gesundheitsfördernde Initiativen in den Gesunden Bezirken.

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...