Aktiv durch Wien

Ob mit Rad, auf Skates oder zu Fuß: die Stadt lädt zum gesunden Erkunden.

Dynamisch schwingt sich Ing. Thomas Berger auf sein Fahrrad. In die Pedale tritt er gerne und oft – egal ob mit dem eigenen Mountainbike oder dem Dienstfahrrad der Abteilung für Stadtentwicklung und Stadtplanung. Die breiten Fuß- und Radwege, die über die gesamte Donauinsel führen, kennt er wie seine Westentasche. Wer sie erkunden will, kann sich direkt vor Ort Skates oder Fahrräder ausleihen. „Das Angebot auf der Donauinsel ist sehr vielfältig. Für uns ist es aber auch wichtig, Radfahren im Alltag zu fördern, wir bauen daher ein immer dichteres Netz an Radwegen“, erzählt der Experte, der auch in seiner Freizeit gerne Radtouren unternimmt. Und er erkennt: Immer mehr WienerInnen treten auch im Berufs- und Einkaufsverkehr in die Pedale. Ein Grund mehr, dass das Radwegenetz wächst: Hatte es Anfang der 1990er-Jahre noch 190 Kilometer, sind es heute mehr als 1.000!

Die Stadt zu Fuß erkunden.

Neben dem Trend zum Radeln lässt es sich in Wien aber auch gut spazieren. Mit dem Masterplan Verkehr räumt die Stadt, so FußgängerInnenkoordinatorin Dipl.-Ing.

in Gabriele Steinbach, „dem Fußgängerinnen- und Fußgängerverkehr eine hohe Priorität ein.“ Wichtige Punkte sind etwa die Breite und die Qualität der Wege, besonders der Oberfläche, entsprechende Querungshilfen bei Kreuzungen und Barrierefreiheit. Wer mehr Bewegung sucht, kann auch einen der zehn Stadtwanderwege begehen.

Wiens Stadtwanderwege.

Alle sind gut beschildert und mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Routen für jedermann - von Familien bis hin zu Sportlichen. Infos: MA 49, Telefon 01/4000-49000 oder www.wien.at/umwelt/wald/freizeit/wandern

To top

Suche

"Ihre gesunde Idee für den Bezirk!"›

 Wir unterstützen gesundheitsfördernde Initiativen in den Gesunden Bezirken.

Aktuelles aus der WiG›

Neue Projekte, Angebote und Veranstaltungen ...